News

Grossartige  Erfolge von Janine Dürst

Sieg beim OASV Cup und Verbände-Quali-Siegerin

Zeitumgsbericht von Jules Fäh

Durchschlagender Erfolg durch Janine Dürst

 

 

 

Am Sonntag 10. Juni 2018 wurden auf der Armbrustanlage in Herisau die Nachwuchs-Verbändeausscheidung sowie  der Ostschweizerische Nachwuchscup ausgetragen.

 

Janine Dürst von den Armbrustschützen Weesen u. Umgebung konnte beide Titel für sich entscheiden.

 

 

 

Um 09:00 Uhr, bei grellem Sonnenschein und etwas Wind,begann die OASV-Verbändeausscheidung. Hier mussten man innert 90 min. 30 Pfeile  in die 30m entfernte Scheibe abgeben. 

 

Mit Passen von 89,91,92, (272 Punkte), gewann Janine Dürst mit sieben Punkten Vorsprung, diesen für Jugendlich anforderungsreichen Wettkampf. Zweiter wurde, der für Altstätten startende Christoph Winteler (265). (von dem werden wir später noch hören). Dritte wurde Nadine Frey aus der Sektion Tübach, die ebenfalls 265 Ringe schoss.

 

 

 

Nervenaufreibender Cup

 

 

 

Nach dem Mittagessen ging es an die Auslosung des Cups.

 

Die Auslosung ergab, wie oben schon erwähnt, dass gerade Winteler mit Dürst zusammengelost wurden. Hier wurden 6 Schüsse auf die Zehnerscheibe geschossen. Die Auswertung dauerte schon etwas lange, da man sich nicht sicher war, wer schlussendlich obsiegte. Beide Kontrahenten hatten die gleichen Schüsse. 2x10; 3x9, 1x8. Nach Reglement konnte die erst 13-jährige Janine gegenüber dem um 4 Jahre älteren Christoph zur  nächsten Runde antreten.

 

Janine bekam es mit Kaira Schmid (Wattwil) zu tun. Mit einem Punkt Vorsprung gewann Janine.

 

 Der Halbfinal war erneut ein Zweikampf zwischen zwei jungen

 

Kontrahentinnen. Diesmal war das Resultat eindeutig. Janine gewann mit 55 gegen 49 Punkte klar gegen Nadine. 

 

 

 

Der Final

 

 

 

Der Final wurde kommandiert. Pro Schuss hatte man 75 sec. Zeit um den Pfeil abzugeben. Die Paarungen lauteten um den Sieg: Janine Dürst gegen Robin Bleiker aus Stein AR. Um den 3. Platz duellierten sich Nadine gegen Dorian Heierli aus Wattwil. 10 Schuss sind das Verdikt in der Endausmarchung. Nadine gewann mit 12 Punkten Vorsprung klar und stieg so aufs Podest.

 

Um den Tagessieg gab es ein hartes Ringen. Nach 5 Schuss war Bleiker einen Punkt vor  Janine. Durch das, weil man ja jeden Schuss sofort auswertete, lauthals bekannt gab, bekam Janine etwas Nervenflattern.  Der 7. Schuss von Bleiker war dann mehr als nur eine Vorentscheidung. Er musste sich eine 4 schreiben lassen. Janine wurde dann wieder etwas ruhiger und konnte den Wettkampf mit 94 zu 86 für sich entscheiden!!!

 

Wir von den Armbrustschützen Weesen sind Stolz, eine solche Nachwuchsschützin in unseren Reihen zu haben.

 

Die ausführlichen Ranglisten unter www.oasv.ch

 

 

 

Jules Fäh

 

 

 

  Rangliste Senioren in Degersheim siehe unter www.oasv.ch

„Am besten denkt man an nichts“

 

Die 13-jährige Janine Dürst aus Amden ist derzeit so etwas wie das Aushängeschild der Weesner Armbrustschützen und hat kürzlich an der Schweizer Meisterschaft der Junioren in Wil auf sich aufmerksam gemacht.

 

Eröffnungscup 2018

Eröffnungscup 2018 der Armbrustschützen Weesen

 

Die Saison  wurde traditionsgemäß, am 2. Sonntag im April, mit dem Eröffnungscup auf der Anlage der Armbrustschützen Weesen  lanciert.

Vier  Schützen vom Kanton St.Gallen und vier vom Glarnerland  hatten sich dieser Aufgabe, bei stark drehendem Wind und Wechselbeleuchtung,  gestellt.

 

Die Paarungen im Viertelfinal hatten uns bereits hochspannende Duelle geliefert. So musste sich der immer noch rekonvaleszenten Jules Fäh mit Bruno Broger auseinander setzen. Fäh konnte Broger noch in Schach halten und qualifizierte sich für die Halbfinals. Silke Sens konnte das  Generationenduell gegen die 13 jährige Janine Dürst für sich entscheiden.  Die großen Favoriten, Kurt Fischli gegen Hansruedi Fischer und  Marco Fischer gegen Bernadette Laager  zogen den Kürzeren und schieden im Viertelfinale aus.

Die Halbfinals: Laager gegen Sens und Fäh gegen Fischer Hansruedi.

Fäh mit seiner lädierten Schulter  gab Fischer natürlich Auftrieb, Fischer jedoch musste  sich deutlich geschlagen geben. Dass Laager gegen Sens klar gewann, ist keine Überraschung, gewann Laager doch letzes Jahr den Schlusscup.

Ein sichtlicher angeschlagener Fäh gegen die von Nervosität geplagte Laager lautete der Final. Beim Final musste man 20-mal den Pfeil in die 30m entfernte Scheibe abgeben. Die Nervosität bei Laager war spürbar, Fäh schoss die ersten 10 Schuss, bei immer noch heftigen Winden, einigermaßen ins Zentrum. Laager konnte ihm „noch“ nicht folgen. Die letzen 10 Schüsse gelangen Laager jedoch ausgezeichnet  und so konnte sie den Sieg mit dem Minimalvorsprung von einem Punkt ins trockene bringen. Hansruedi Fischer komplettierte das Siegerpodest.

 

 

Jules Fäh 

EASV Generalversammlung

an der Generalversammlung des EASV in Hünenberg

wurde Renato Harlacher zum Eidg. Schützenmester gewählt!!

Recht herzliche Gratulation

Generalversammlung VVEASV

110!!! stimmberechtigte Delegierte waren anwesend!!! Der Mitgliederbeitrag bleibt bei Franken 15.--.

Die 84. GV 2019 findet in Emmen (ASV Emmenbrücke) und

die 85. GV 2020 in Steinhausen

 

Wir sind jetzt auch auf facebook !!!!!

 

von Anfang April bis mitte Oktober sind wir in Weesen jeden Mittwoch am trainieren.

Komm doch ab 17:00 Uhr vorbei, und wir zeigen Dir wie dieser schöne und praktisch lautlose Sport betrieben wird.

Wir freuen uns auf DICH

wir hoffen durch diesen Link intressierte Schützen zu gewinnen

um unseren Sport der Bevölkerung um Weesen und Umgebung näher zu bringen



unser Trainerjacken- Sponsor; Remo Riget; Garagentore

8718 Schänis !!

Recht herzlichen Dank !!

Mail: info@truttmann.ch

Idee von Janine Dürst